[ga_optout]

Durch Koksofen und Meistergang … Zeche Zollverein

Schon lange vorgenommen. Oftmals aufgeschoben. Heute endlich realisiert. Ein Besuch der Zeche Zollverein in Essen.  Zusammen mit Frau, Kind und Kegel ging es also ins tiefe Ruhrgebiet um ein bisschen am Weltkulturerbe zu schnuppern. Eines vorweg. Es hat sich gelohnt. Schon von weitem springen einem die gewaltigen, ausgedienten Industrieanlagen ins Auge. Echt beeindruckend ist auch die Weitläufigkeit des Geländes, gehbehindert sollte man nicht gerade sein, um sich alles anschauen zu können. In weiser Vorschau hatten wir eine Führung gebucht und lagen damit genau richtig. Es waren so  viele Details, Hinweise und nette Geschichten die einem um die Ohren gehauen wurden das man am Abend quasi einen Overflow an Informationen hatte. Trotzdem , ein Besuch mit professioneller Führung ist unbedingt empfehlenswert. Auch für Familien mit kleineren Kindern. Hier werden Führungen speziell auf deren Bedürfnisse angeboten. Klasse sowas, einfach vorbildlich.

 

Menu